Coronaserie

Published on 9. Dezember 2020 | by Stefanie Nonnenmann

0

Auf ins virtuelle Klassenzimmer

Was macht ein bekannter Intralogistiker wie STILL, wenn die Welt in den Lockdown versetzt wird? Wie lassen sich die Aktivitäten der hauseigenen STILL Akademie aufrechthalten – und mit ihr das hohe Niveau der von Kunden geschätzten Fachexpertise der Ansprechpartner im Sales & Service?

Statt nach Ausbruch der Corona-Pandemie angesichts solcher Fragen in eine Schockstarre zu verfallen, krempelte man bei STILL die Ärmel hoch und zeigte, dass Lösungskompetenz auch in Krisenzeiten eine gemeinsam gelebte Grundtugend bleibt: Wenn die Teilnehmer nicht zum Training kommen können, dann muss das Training eben zu den Teilnehmern kommen!

Bereits Ende März ging das virtuelle Klassenzimmer ans Netz. Zum ersten Unterricht kamen 30 Vertriebskollegen und -kolleginnen aus über zehn Ländern. Gesendet wurde via Videokonferenz aus einem Trainingsstudio. Der Unterricht bestand aus einer Kombination aus Video- und Textchat, Screensharing, Gruppenarbeiten in virtuellen Arbeitsräumen und Live-Kamera-Stream aus der Trainingshalle. Es folgten dutzende weitere virtuelle Trainingseinheiten. Im Mai versammelten sich gar 117 internationale Service-Trainer im virtuellen Klassenzimmer. Die Resonanz ist so positiv, dass STILL das interaktive, virtuelle Klassenzimmer weiter ausbauen und als Ergänzung zu den Präsenztrainings fortführen wird.


About the Author

Stefanie Nonnenmann

PR-Journalistin und Projektmanagerin, impact media projects. www.bestoflogistics.de Brands: IFOY AWARD, Logistics Hall of Fame



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑