Coronaserie

Published on 10. Dezember 2020 | by Stefanie Nonnenmann

0

Videobotschaften für die Mitarbeiter

Die Corona-Krise begann für Harald Seifert mit der großen Angst, das Virus könnte sein jahrzehntelang aufgebautes Lebenswerk Seifert Logistics Group zerstören. Doch das Seifert-Team meisterte die Herausforderungen sehr gut, drehte jeden einzelnen Stein im Unternehmen um und hinterfragte jeden Kostenblock.

Am Ende zahlte sich die Positionierung und Diversifizierung der vergangenen Jahre aus. Zwar mussten 1.500 Mitarbeiter übergangsweise in Kurzarbeit und an einigen Standorten, vor allem im Automotive-Bereich, ging die Leistung auf null Prozent zurück. Gleichzeitig boomten andere Bereiche: Die Logistik für Toilettenpapier stieg auf 130 Prozent Leistung an.

Während der Krise wandte sich Seifert mit einer Videobotschaft regelmäßig an seine Mitarbeiter und informierte über neue Projekte. „Wir sind sehr gut aufgestellt aus der Krise gekommen“, betont der Geschäftsführer.


About the Author

Stefanie Nonnenmann

PR-Journalistin und Projektmanagerin, impact media projects. www.bestoflogistics.de Brands: IFOY AWARD, Logistics Hall of Fame



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑